Regenbogenfamilien NRW » neugierig » Aktuelles » Kein Anspruch auf Elterngeld bei Pflegekindern
19
Apr
2012

Kein Anspruch auf Elterngeld bei Pflegekindern

Das nordrhein-westfälische Landessozialgericht hat entschieden, dass Pflegeeltern kein Elterngeld zusteht – es sei denn, eine Adoption ist geplant.

Paragrafenzirkel

Im Netz des Gesetzes - Foto: © fotomek - Fotolia.com

Grundlage für einen Anspruch auf Elterngeld ist laut Gericht eine auf Dauer angelegte und rechtlich verfestigte Familienbeziehung. Im Fall einer Pflegemutter, die mit einem Kind in Dauerpflege lebt, sah das Gericht diese Voraussetzung nicht erfüllt. Dafür müsse eine spätere Adoption geplant sein.

Da die Jugendämter betonen, dass eine Inpflegenahme kein Umweg zur Adoption ist – auch wenn in Einzelfällen tatsächlich adoptiert wird – ist das Urteil gleichbedeutend mit einer Ablehnung des Elterngeldes für Pflegekinder. Sollten schwule oder lesbische Pflegeeltern adoptieren, gibt es noch ein anderes Problem: Da nur ein Elternteil das Kind adoptieren kann und eine Stiefkindadoption durch den anderen Elternteil nicht möglich ist, stellt sich die Frage, ob beide elterngeldberechtigt sind.

Die Entscheidung hat das Aktenzeichen LSG NRW, Urt. v. 09.03.2012 – L 13 EG 37/11, sie ist noch nicht rechtskräftig.

Flattr this! Die Site unterstützt Regenbogenfamilien - das ist mir was wert!


Zurück

Kommentare

Dass die Thematik auch Regenbogenfamilien betreffen könnte, ist dem Gericht sicher nicht im entferntesten eingefallen. Und das muss sich ändern!

Meine Güte, muss denn immer alles kompliziert sein. Überlegen gerade, ob wie ien Pflegekind aufnehmen – aber das müssen wir dann auch finanziell hinkriegen.

Kommentar schreiben

Wir freuen uns über Eure Meinung. Jeder Kommentar wird zunächst durch die Redaktion geprüft und dann freigeschaltet.

Kommentar