Regenbogenfamilien NRW » neugierig » Aktuelles » FDP spricht sich für die Öffnung der Ehe aus
26
Apr
2012

FDP spricht sich für die Öffnung der Ehe aus

Nach fast zwei Jahren Debatte hat die FDP sich am vergangenen Wochenende auf ein neues Grundsatzprogramm geeinigt. In den ‚Karlsruher Freiheitsthesen‘ fordert die Partei auch die Öffnung der Ehe für gleichgeschlechtliche Paare.

Ein Heißluftballon mit der Aufschrift FDP

Die FDP verspricht neue Freiheiten. Foto: 4028mdk09 (CC-BY-SA-3.0), via Wikimedia Commons

Die FDP betont, dass bei Rechten und Pflichten keine Unterschiede bestehen dürften – das schließt auch das vollständige Adoptionsrecht ein. Außerdem fordern die Liberalen einen diskriminierungsfreien Zugang zur Reproduktionsmedizin unabhängig vom Familienstand. Mit ihrem neuen Programm hat die Partei eine Wende vollzogen: Noch 2001 stimmten die Liberalen gegen das rot-grüne Lebenspartnerschaftsgesetz. Im bisherigen Grundsatzprogramm aus dem Jahr 1997 („Wiesbadener Grundsätze“) wurden Homo-Rechte nicht erwähnt.

Damit herrscht fast Einigkeit in der deutschen Parteienlandschaft. Nur die Union hält eisern an ihrer Diskriminierung von homosexuellen Paaren und Regenbogenfamilien fest. Der LSVD begrüßt das grundsätzliche Bekenntnisse zur Gleichbehandlung und fordert die FDP als Mitglied der Regierungskoalition auf, zügig politisch zu handeln und dem Grundsatzprogramm Taten folgen zu lassen.

Das neue Grundsatzprogramm der FDP könnt Ihr hier (in Kürze) lesen.

Flattr this! Die Site unterstützt Regenbogenfamilien - das ist mir was wert!


Zurück

Kommentare

[…] die FDP, die jüngst in ihrem Grundsatzprogramm die Öffnung der Ehe für Lesben und Schwule gefordert hat, läuft Gefahr sich unglaubwürdig zu machen.  Michael Kauch (FDP) verwies erneut auf den […]

[…] Für den Entwurf stimmten neben den Grünen auch die Fraktionen von SPD und Linke, die beiden Koalitionsfraktionen lehnten ihn ab. Die FDP stimmte gegen den Gesetzesentwurf, obwohl sie zuletzt immer wieder betont hatte, die Ehe fü… […]

Kommentar schreiben

Wir freuen uns über Eure Meinung. Jeder Kommentar wird zunächst durch die Redaktion geprüft und dann freigeschaltet.

Kommentar