Regenbogenfamilien NRW » neugierig » Aktuelles » Flashmob und Ballons gegen Homophobie
15
Mai
2012

Flashmob und Ballons gegen Homophobie

Am 17. Mai ist der Internationale Tag gegen Homophobie. Der LSVD Hamburg koordiniert aus diesem Anlass Rainbowflashs in etlichen deutschen Städten.

Logo der Website Rainbowflash

Zum vierten Mal finden in Deutschland am 17. Mai Rainbowflashs statt.

„Die leichteste Aktion am Tag gegen Homophobie“ lautet das Motto der Rainbowflashs. Der Plan: Alle Flashmober lassen Luftballons steigen, auf die sie eine persönliche Botschaft gegen Homophobie geschrieben haben. So soll ein buntes Zeichen gesetzt werden. In NRW finden Flashmobs in Köln und Bielefeld statt.

Der 17. Mai wurde als Datum für den Tag gegen Homphobie ausgewählt, weil an diesem Tag vor 22 Jahren die  Weltgesundheitsorganisation Homosexualität aus ihrem Diagnoseschlüssel gestrichen hat.

Die genauen Orte und Daten erfahrt Ihr auf der Website von Rainbowflash.

Flattr this! Die Site unterstützt Regenbogenfamilien - das ist mir was wert!


Zurück

Kommentare

Kommentar schreiben

Wir freuen uns über Eure Meinung. Jeder Kommentar wird zunächst durch die Redaktion geprüft und dann freigeschaltet.

Kommentar