Regenbogenfamilien NRW » neugierig » Aktuelles » Insemination für Lesben
21
Mrz
2013

Insemination für Lesben

Die Erlanger Samenbank behandelt ab sofort auch lesbische Frauen mit Kinderwunsch. Ein neu entwickelter Vertrag macht es möglich.

Erlanger Samenbank ebnet den Weg zur Insemination für lesbische Paare – Foto: © Moon Art – Fotolia.com

Der Vertrag für lesbische Paare trifft Vereinbarungen zum Schutz der Spender und regelt die Rechte und Pflichten des zweiten Elternteils. Voraussetzung für eine Insemination ist eine eingetragene Lebenspartnerschaft und ein gesichertes Einkommen.

Die Samenbank will auch bei unklarer Rechtslage ein Zeichen setzen. Die Erlanger Samenbank betont, dass sich heute immer deutlicher die Frage aufdränge, ob einer Frau in Deutschland ihr Wunsch nach einem eigenen Kind versagt werden sollte, weil sie in einer gleichgeschlechtlichen Beziehung lebt.

Mehr über die Erlanger Samenbank erfahrt Ihr auf deren Website.

Flattr this! Die Site unterstützt Regenbogenfamilien - das ist mir was wert!


Zurück

Kommentare

Kommentar schreiben

Wir freuen uns über Eure Meinung. Jeder Kommentar wird zunächst durch die Redaktion geprüft und dann freigeschaltet.

Kommentar