Regenbogenfamilien NRW » neugierig » Aktuelles » Regenbogenfamilien in NRW: Vielfalt der Lebensentwürfe
9
Aug
2018

Regenbogenfamilien in NRW: Vielfalt der Lebensentwürfe

Projektstart – Regenbogenfamilien rücken ins Zentrum! Das gemeinsame Projekt der LAG Lesben in NRW, rubicon e.V. und Rosa Strippe e.V. stellt Regenbogenfamilien ins Zentrum, indem es ihre Kompetenzen stärkt, nach ihren Beratungsbedarfen fragt und die Kompetenz von Beratungsstellen in der Zusammenarbeit mit Regenbogenfamilien fördert.

Ein wesentliches Ziel ist es, herauszufinden, wo die besonderen Stärken und Herausforderungen von Regenbogenfamilien liegen.Wer lebt unter dem Label Regenbogenfamilie zusammen? Wie und wo können Regenbogenfamilien die Gesellschaft bereichern und an welchen Punkten würden sie sich mehr Unterstützung v.a. durch Beratungsstellen wünschen? Um das herauszufinden startet das Projekt eine Online-Umfrage, die es allen Regenbogenfamilien in NRW ermöglicht, sich einzubringen. Zudem finden zwei Workshops statt, in denen Regenbogenfamilien im direkten Austausch aus ihrem Alltag berichten und selbst Lösungsmöglichkeiten entwickeln.

Hier ist auch die Kinderperspektive wichtig: Deshalb können Kinder ab 8 Jahren sich einbringen und berichten, welche Erfahrungen sie gemacht haben. Darüber hinaus wird ein Trainingsmodul entwickelt, in dem die Lebenswelt von Regenbogenfamilien an Berater_innen der landesgeförderten Beratungsstellen vermittelt wird, um dadurch die Beratungskompetenz für Regenbogenfamilien zu stärken. Denn keine Regenbogenfamilie möchte grundsätzlich in Frage gestellt werden, wenn sie in die Beratung kommt.

Das Projekt ist Mitte Juni 2018 gestartet und wird gefördert durch das Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes NRW. Umgesetzt wird es u.a. von Michaela Herbertz-Floßdorf und Meike Adam in Kooperation mit der LAG Lesben in NRW (Gabriele Bischoff). Wir freuen uns auf Rückfragen, Anregungen und laden alle Interessierten herzlich ein, sich zu beteiligen!

Meike Adam Michaela Herbertz-Floßdorf Gabriele Bischoff

Ansprechpartnerin für das Projekt:

Michaela Herbertz-Floßdorf Selbständige Pädagogin: info@mundwerk-training.de

Flattr this! Die Site unterstützt Regenbogenfamilien - das ist mir was wert!


Zurück

Kommentare

Kommentar schreiben

Wir freuen uns über Eure Meinung. Jeder Kommentar wird zunächst durch die Redaktion geprüft und dann freigeschaltet.

Kommentar

Zur Werkzeugleiste springen