Regenbogenfamilien NRW » leben » Biographiearbeit

Biographiearbeit

Zugegeben: Das klingt hochtrabend und anstrengend – muss es aber nicht sein. Biographiearbeit wird häufig bei älteren Menschen eingesetzt, aber gerne auch bei Pflege- und Adoptivkindern. Biographiearbeit bedeutet, sich mit sich selbst und der eigenen (Familien-)Geschichte auseinanderzusetzen und dadurch die eigene Persönlichkeit sowie Lebens- und Familienereignisse besser zu verstehen.

Gestaltend erfahren

Biographiearbeit kann sich mit der Vergangenheit, der Gegenwart oder der Zukunft befassen. Gerade für jüngere Kinder spielt die Gegenwart die größte Rolle: Als Anlass kann eine Frage Eures Kindes, ein Bilderbuch oder… dienen. Schöner und spannender ist es, wenn Ihr etwas dabei gestaltet, einen Steckbrief, eine Kollage, ein Fotoalbum, Zeichnungen oder einen Stammbaum. Unterstützung und Anregung bietet das Erinnerungsbuch des Kompetenz-Zentrums Pflegekinder e.V., das nicht nur für Pflegekinder interessant ist.

Verwirrendes ordnen

Das Leben kann ganz schön verwirrend sein, egal ob es um Erlebnisse im Kindergarten oder der Schule oder um die eigenen Gefühle und Träume geht. Für Kinder aus Regenbogenfamilien gibt es immer auch das Thema Herkunft. Wie wurde ich gezeugt? Wer ist meine Familie? Und warum finden andere das komisch? Biographiearbeit kann dabei helfen, Erfahrungen zu ordnen und spezielle Lebenssituationen zu verstehen.

Ein Projekt von:

Logo vielfaeltig e.V.

gefördert von:

Logo des LSVD NRW
Logo des rubicon
Logo des MFKJKS